Startseite > AGB
 
 

 
 
 
 

Allgemeine Geschäftsbedingungen


1. Unsere Angebote sind nur für den Empfänger selbst bestimmt und dürfen ohne schriftliche Genehmigung nicht an Dritte weitergegeben werden; eine Weitergabe verpflichtet zu Schadenersatz.

2. Unsere Angebote sind hinsichtlich des Objektes freibleibend; Zwischenverkauf bzw. Zwischenvermietung bleiben vorbehalten.

3. Die Objektangaben erfolgen nach den Mitteilungen des Verkäufers; eine Haftung für Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben wird nicht übernommen.

4. Die Vertragsdauer bei Alleinaufträgen oder gewöhnlichen Aufträgen wird mit dem Verkäufer, Vermieter oder Verpächter besonders vereinbart. Unterbleibt eine entsprechende Abrede, dann läuft der Auftrag auf unbestimmte Zeit. Mit Kauf-, Miet- oder Pachtinteressenten wird keine zeitliche Bindung festgelegt.

5. Ist ein durch uns nachgewiesenes Objekt bereits bekannt, so ist der Empfänger verpflichtet, uns dies unverzüglich mitzuteilen und auf Verlangen die Vorkenntnis nachzuweisen.

6. Wir sind berechtigt, auch für den anderen Teil entgeltlich tätig zu sein.

7. Bei direkten Verhandlungen zwischen den Beteiligten ist stets auf uns Bezug zu nehmen.

8. Mit dem Abschluß eines durch unseren Nachweis und / oder unsere Vermittlung zustande gekommenen Kauf-, Miet- oder sonstigen Vertrages ist die ortsübliche Nachweis- bzw. Vermittlungsprovision zu zahlen. Diese beträgt bei Grundstückskäufen von bebauten und unbebauten Objekten für den Verkäufer und Käufer je 3% der Kaufsumme und bei gewerblichen Vermietungen 3 Monatsmieten zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer für den Pächter. Die Provision ist fällig und zahlbar bei Beurkundung eines Kaufvertrages bzw. bei Abschluß eines Kauf-, Miet- oder Pachtvertrages.

9. Die Provisionspflicht besteht auch dann, wenn der Vertrag zu Bedingungen abgeschlossen wird, die von unserem Angebot abweichen; desgleichen wenn ein anderes wirtschaftlich gleichwertiges Geschäft zustande kommt, oder wenn ein Vertrag aufgrund unseres Nachweises ohne uns direkt zum Abschluß kommt oder wenn dritte Personen ein gesetzliches oder vertragliches Vorkaufsrecht ausüben.

10. Kommt es zu einem Vertragsabschluß über ein von uns nachgewiesenes bzw. vermitteltes Objekt, so muß uns unverzüglich unter Angabe des Objektes, der Vertragschließenden und des Kaufpreises sowie weiterer relevanter Angaben Mitteilung gemacht werden.

11. Alle Zahlungen für das Objekt sind vom Käufer, Mieter oder Pächter, sofern kein Inkassoauftrag vorliegt, unmittelbar an den Verkäufer, Vermieter oder Verpächter bzw. dessen Beauftragten (Notar, Bank o.ä.) zu leisten.

12. Mündliche Abmachungen, die diese Bedingungen oder einen schriftlichen Auftrag ändern oder ergänzen, haben nur Gültigkeit, wenn Sie schriftlich bestätigt werden.

13. Erfüllungsort und Gerichtsstand für Vollkaufleute, juristische Personen, juristische Personen des öffentlichen Rechts und öffentlich-rechtlicher Sondervermögen ist Freiburg im Breisgau.
 
14. Salvatorische Klausel: Sollte eine oder mehrere der vorstehenden Bestimmungen ungültig sein, so soll die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon nicht berührt werden. Dies gilt auch, wenn innerhalb einer Regelung ein Teil unwirksam, ein anderer Teil aber wirksam ist. Die jeweils unwirksame Bestimmung soll von den Parteien durch eine Regelung  ersetzt werden, die den wirtschaftlichen Interessen der Vertragsparteien am nächsten kommt und die den übrigen vertraglichen Vereinbarungen nicht zuwider läuft.
 
 
 

Krieger Immobilien